"Abellio Rail Mitteldeutschland" nahm an der europaweiten Ausschreibung für den Betrieb des Saale-Thüringen-Südharz-Netzes teil - Die Auftraggeber NASA, ZVNL, NVV, NVS und LNVG bestätigten im Oktober 2012 den Sieger: Abellio. Zwischen Dezember 2015 und Dezember 2030 wird Abellio das Netz mit zehn Linien betreiben, die unter anderem von Leipzig über Weißenfels und Naumburg nach Erfurt, von Bitterfeld nach Kassel und von Saalfeld nach Naumburg führen. Zum Einsatz kommen Triebzüge des Talent 2 - davon 20 3-Teiler und 15 Fünf-Teiler.

Über das Jahr 2015 fanden mehrere Probefahrten mit den neuen Zügen im Saale-Thüringen-Südharz-Netz bis zur Inbetriebnahme am 13. Dezember 2015 statt.

       

Zum 100-jährgen Geburtstag des Leipziger Hauptbahnhofs fand eine große Fahrzeugausstellung statt, bei der auch ein Abellio-Talent 2 besucht werden konnte. Dieser bot auch zwei Rundfahrten auf dem ehemaligen Leipziger S-Bahn-Herz (soweit noch möglich) an.

       

Am 4. Dezember 2015 erfolgte in Weimar ein Festakt zur Inbetriebnahme. Aus mehreren Städten erfolgte eine Sternfahrt mit Talent 2-Zügen.

In Leipzig wurde am 12. Dezember 2015 ein Kundencenter in der Unterführung des Hauptbahnhofs eröffnet, das täglich geöffnet ist. Drei Tage später erfolgte die Eröffnung einer Mobilitätszentrale am Bahnhof Markranstädt.

       

Zum DB-Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 erfolgte die Inbetriebnahme. Zum Beispiel in Leipzig verkehren die Züge nach Erfurt und Saalfeld.