Typenbeschreibung: Im Baureihenverzeichnis der Deutschen Bahn wird dieser Typ 401 bezeichnet. Die Mittelwagen führen die Baureihen 801 bis 804. Der Markenname ist ICE und steht für Intercityexpress. Da dieser der erste in Serie gefertigte Hochgeschwindig-keitszug ist, wird er ICE 1 genannt. Hersteller sind AEG, ABB, Henschel, Krauss-Maffei, Krupp, Siemens und weitere. Baujahre zwischen 1988 und 1993 - ab 2005 bis 2008 erste Modernisierung, die zweite erfolgt von 2019 bis 2023. Es handelt sich bei dem Typ um einen Triebzug mit zwei Endwagen und bis zu 14 Mittelwagen. Fahrzeuge des ICE 1 werden auch mit End- und Mittelwagen der ICE 2 gebildet. Eine Doppeltraktion der Baureihe 401 ist nicht möglich. Es steht eine Verfügbarkeit im Schnitt von 703 Sitzplätzen bereit. Mit 14 Fahr-zeugen (2 Endwagen und 12 Mittelwagen) ergibt sich eine Länge von 358 Metern. Die Fahrzeuge kommen im Fernverkehr zum Einsatz.

Anzahl der Fahrzeuge: Deutsche Bahn 59 (1 1998 in Eschede verunglückt)

Technische Daten: Die Länge beträgt 20.560 mm, die Breite 3020 mm und die Höhe 3840 mm; beim Speisewagen 4295 mm. Ausgelegt für die Normalspurweite von 1435 mm. Die Höchstgeschwindigkeit ist 280 km/h.

Einsatzgebiete: X

 
Wähle ein Bundesland oder eine Stadt aus und Du bekommst einen Bilderbogen, wo die Baureihe eingesetzt ist.
 

 

 
zurück zu Personenzüge