Heute ging das "MDSB II" in den Linienbetrieb. Es gibt einige Änderungen, wie zum Beispiel die S3 zwischen Halle-Trotha und Geithain.
Zum neuen Liniennetzplatz.
  Mit der Inbetriebnahme des "MDSB II" rollen auf der S2 nun die BR 182 und vier Doppelstockwagen - bis Sommer 2016, wenn die neuen Fahrzeuge zur Verfügung stehen.    
         
     
     
Mit dem DB-Fahrplanwechsel am 13. Dezem-ber 2015 wird auch das "MDSB II" eingeführt. Dabei gibt es neue teils Linienführungen. So rollt die S1 nur noch bis Leipzig-Stötteritz, die S2 wird bis Dessau verlängert, die S3 führt zwischen Halle-Trotha und Geithain, die S4 nach Oschatz und die S5X nur noch bis Leipzig/Halle Flughafen.
.
  Durch die Klage von DB Regio bei der Ausschreibung für das MDSB II wurden die neuen Fahrzeuge zu spät an BOMBARDIER in Auftrag gegeben, weshalb sie nicht pünktlich zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 im Einsatz sein werden. Zunächst wird weiterhin mit dem vorhandenen Fahrzeugen gefahren. Auf der S2 rollen jedoch bis Sommer 2016 Doppelstückzüge mit BR 182.    
         
       
       
Am 30. April 2015 wurde in Halle eine neue moderne Werkstatt für die Instandhaltung und Reparatur der 50 Talent 2-Züge der MDSB eröffnet. Sie ist 112 Meter lang, 13 Meter breit und 8 Meter hoch. Auf drei Arbeitsebenen - auf dem Dach, ebenerdig und unter dem Fahrzeug - können die Mitarbeiter künftig gleichzeitig notwendige Arbeit durchführen. Auch für die kommenden 29 Züge ab 2015/2016 wird hier Platz sein.        
         
     
     
Einen Tag später - am 15. Dezember 2013 - wurde die "S-Bahn Mitteldeutschland" in Betrieb genommen. Auf 430 Strecken-kilometern hat sie bisher 540 Zugfahrten zurückgelegt. Zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2015 sollen die S1 und S3 teilweise längere Triebzüge bzw. Traktionen erhalten. Sonntag rollt die S1 nicht mehr zwischen Wurzen und Riesa, die nun die RE 50 übernimmt. Die S5X bedient bis Januar 2015 auch den Hauptbahnhof Halle und die S7 bedient wieder in beiden Richtungen den Haltepunkt Halle Rosengarten.       Die S-Bahn Mitteldeutschland hat außerordentliche Bestnoten seit der Inbetriebnahme im Dezember 2013 erhalten. Eine repräsentative Umfrage eines unabhängigen Marktforschungsinstitut ergab, dass die MDSB bei den Fahrgästen sehr beliebt ist. Dabei erreichte sie 79 von 100 möglichen Punkten. Täglich sind ca. 50.000 Fahrgäste unterwegs und die S3 zwischen Halle und Leipzig wird am meisten genutzt.

 

         
     
     
Heute wurde vom Land Sachsen-Anhalt, des ZVNL, DB Regio AG und DB Regio Südost der Verkehrsvertrag für das "Mitteldeutsche
S-Bahn-Netz II" unterzeichnet, dass am
13. Dezember 2015 für 15 Jahre in Betrieb geht. Mit Erweiterungen und neuen Linien werden Desslau-Roßlau, Lutherstadt Wittenberg und Bitterfeld angebunden.
.
.
.
  DB Regio hat an BOMBARDIER nun den Auftrag von 29 Triebzügen der Baureihe 1442 gegeben, der einen Wert von 148 Millionen Euro hat. Auf Grund des Zeitverzugs um den Anbieter des MDSB II im Jahr 2013 wurde der Auftrag zu spät ausgelöst und damit können die neuen Züge nicht mehr im Dezember 2015 in Betrieb genommen werden, sondern frühestens im Herbst 2016. Nun ist die Deutsche Bahn auf der Suche nach Ersatzzügen.    
         
       
       
Wie bekannt ist, soll in Zukunft an der Mockauer Straße der Haltepunkt "Leipzig Mockau" neu errichtet und der Bahnhof "Leipzig Thekla" umgebaut werden. Beide Anlagen werden als Inselbahnsteige ausgebildet, wovon aber nur Mockau einen Aufzug erhält und Thekla mit einer Treppe auskommen muss. Die Zugangsbauwerke befinden sich jeweils an der Brücke. Damit ist in Thekla ein direkter Umstieg zu den BUS-Linien 70 und 79 möglich.        
         
   
   
In der Zeit vom 17. März bis 5. April 2014 finden mehrere Baustellen im Netz statt. Dafür müssen Linien eingekürzt bzw. eingestellt werden, wofür ein Schienenersatzverkehr eingerichtet wird. Alle Informationen finden Sie auf der MDSB-Website.
.
.
.
.
.
 
Seit Inbetriebnahme der "S-Bahn Mitteldeutschland" werden immer wieder die Fahrzeuge von illegalen Graffitis heimgesucht. Die Schmierereien sollen binnen 48 Stunden beseitigt werden und jedes Motiv wird zur Strafanzeige gebracht. Öfters muss man vermehrt solche Züge in Augenschein nehmen.
.
.
.
.
  Ein halbes Jahr nach Inbetriebnahme gibt es nun die ersten Zahlen der neuen Fahrgäste. Das neue S-Bahn-Netz ist ein voller Erfolg, wie die Deutsche Bahn verlauten lässt. Man ging von 35.000 Fahrgästen täglich aus und es sind 50.000 geworden. Nun bekommen auch die Fahrzeuge Zähleinrichtungen, nachdem sie vorher getestet worden. Besonders die S 3 zwischen Halle und Leipzig und die S5X aus Zwickau ist sehr beliebt, die S 4 nach Hoyerswerda dagegen deutlich weniger.
         
       
       
Mit Inbetriebnahme des neuen S-Bahn-Netzes sind noch nicht alle ausgebauten Bahnhöfe und Haltepunkte in Leipzig komplett fertig. So wird noch an den folgenden Haltepunkten gearbeitet: Grünauer Allee, Allee-Center, Karlsruher Straße. Der Bahnhof Connewitz (im Bild) ist auch davon betroffen.
 
 
 
 
         
     
     
Am Sonntag, 15. Dezember 2013, geht die  "S-Bahn Mitteldeutschland" in Betrieb. Zuvor finden am 14. Dezember zur Einweihung des "City-Tunnel Leipzig" kostenlose Pendelfahrten zwischen Leipzig Messe und Leipzig Connewitz im 15-Minuten-Takt statt. Der Zustieg erfolgt ab 15 Uhr über die vier CTL-Bahnhöfe.       Seit dem 14. Dezember 2013 sind in den Städten Altenburg, Borna, Delitzsch, Eilenburg und Leipzig die "S Punkte" vertreten. Sie dienen als Informationspunkt und Ticketverkauf. In Leipzig ist er im S-Bf. Markt (am ehemaligen Eingang zum Untergrundmessehaus) erreichbar.
         
     
       
Seit heute finden Probefahrten im neuen Netz statt. Sie werden nachts zwischen 0 und 3 Uhr durchgeführt. Zum Einsatz kommen Talent 2.
.
.
.
.
      Im November 2013 erschien das Kundenmagazin "S-Takt" für die Fahrgäste der mitteldeutschen S-Bahn, die am 15. Dezember 2013 in Betrieb geht. Sie ersetzt den roten "Takt". Die aktuelle Ausgabe kannst Du hier downloaden - sie liegt in allen S-Bahnen und DB-Reisezentren entlang der MDSB aus.
         
   
   
Im Frühjahr 2013 wurde bekanntgegeben, dass Abellio den Auftrag für die Leistungen des "Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes II" erhalten hat, worauf die DB Regio Klage einreichte und die Vergabekammer eine Neubewertung der Qualitätskriterien forderte. Wegen des erneuten Zeitverzugs und der damit verbundenen wirtschaftlichen und qualitativen Risiken zog Abellio sein Gebot zurück. Der Verkehrsauftrag für DB Regio hat einen Wert von 1,1 Millionen Euro und läuft von Dezember 2015 und bis Dezember 2030. Das "MDSB II" schafft Verlängerungen und neue Linien in Sachsen-Anhalt.  
Seit dem 18. August 2013 sind die Talent 2-Züge der S-Bahn Mitteldeutschland auf dem "RE 5 zwischen Halle und Leipzig" unterwegs.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
 
Die Website der "S-Bahn Mitteldeutschland" wurde zwei Monate vor Inbetriebnahme des neuen Netzes umfangreich überarbeitet.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
         
   
     
Im Juli 2013 finden Videofahrten im MDSB-Netz statt. Zum Einsatz kommt ein Dieselwagen der Erfurter Bahn (EB).
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
 
Die neuen Talent 2-Züge werden in de DB Regio Werkstatt Halle gewartet. Alle 20.000 Kilometer müssen sie zur Kontrolle in die Werkstatt. Im Sommer 2013 wird dazu noch eine Mehrzweckhalle gebaut. Ein integrierter Kran erleichtert die Außen- und Dacharbeiten an den bis zu 75 Meter langen Fahrzeugen.
 
Die Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und mit der neuen Technik vertraut gemacht. Bombardier Transportation, Hersteller der Fahrzeuge, ist mit Servicepersonal vor Ort.
.
 
Für ein halbes Jahr setzt die S-Bahn Mitteldeutschland in allen vier Bahnhöfen des City-Tunnel Leipzig jeweils einen Azubis von DB Regio und DB Station&Service ein. Zu den Hauptverkehrszeiten und in den frequentierten Nachstunden stehen sie den Fahrgästen Rede und Antwort. Damit sollen sie auch Sicherheitsgefühl und Orientierung geben.
 
Die Mitarbeiter unterstützen beispielsweise bei der Bedienung des Ticketautomatens und beim Ein- und Ausstieg von mobilitäts-eingeschränkten Personen.
         
     
     
Noch 5 Monate bis zum Start der "S-Bahn Mitteldeutschland" und des "City-Tunnel Leipzig". Dieser wird dann endlich nach
10 Jahren Bauzeit eröffnet und die Netzergänzenden Maßnahmen werden größtenteils abgeschlossen.
 
Sechs S-Bahn-Linien rollen dann durch Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg und rollen alle durch den City-Tunnel.
 
Bis zum Betriebstart muss noch das Zugpersonal geschult werden, Testfahrten erfolgen, die Werkstatt in Halle tauglich gemacht werden und die mediale Einführungskampagne vorbereitet. In der Leipziger Volkszeitung und Mitteldeutsche Zeitungen begleiten die Phase mit Beiträgen.
 
Im Juni 2013 fanden Testfahrten mit den neuen Talent 2-Zügen in Leipzig statt. Dabei wurden die Routen der künftigen S-Bahn-Linien befahren, jedoch nicht durch den City-Tunnel. So konnte man Drei- und Vierteiler sichten.