Am Wochenende, vom 31. Mai bis 1. Juni 2014, fand ein Eisenbahnfest im Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt statt. Auf dem Gelände befinden sich ein Ringlokschuppen, Betriebsräume und ein Schuppen sowie zahlreiche Abstellgleise. Neben den Vereinsfahrzeugen gab es auch Leihwagen, einen Gütersonderzug und Führerstandsmitfahrten. Hier stehen auch verrostete Dampf- und Dieselloks - ein echter Eisenbahn-Friedhof.

       

       

       

       

Auf dem Freigelände und im Lokschuppen waren historische Dampf-, Diesel- und Elektroloks zu besichtigen. Auf die Drehschreibe fuhren hin und wieder einige Loks, drehten sich, und fuhren wieder zurück in den Schuppen oder aufs Abstellgleis.

       

       

Abwechselnd fuhren zwei Dampfloks einen Güterzug auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks.

       

Neben Lokomotiven waren auch Personen-, Güter- und Spezialwagen abgestellt, darunter ein Schneeschleuder und Eisenbahndrehkran.

       

       

       

Im hinteren Abschnitt und am Ringlokschuppen standen jeweils zwei verrostete Dampfloks auf dem Abstellgleis. Ebenso ein Eisenbahndrehkran, Baufahrzeuge und Güterwagen.

       

       

Wie bei jedem Eisenbahnfest wurden auch hier Führerstandsmitfahrten angeboten. Zum Einsatz kam eine Dampflok und eine Diesellok.

       

Das 10.000 m² große Gelände ist interessant für verschiedene Motive und bietet hervorragende Erweiterungsmöglichkeiten.