Vom Freitag, 5. April, bis Sonntag, 7. April 2013, fand das "5. Dresdner Dampfloktreffen" im Bw Dresden-Altstadt, in der Außenstelle des Verkehrsmuseums Dresden und im Dresdner Hauptbahnhof statt. Der sächsische König Albert eröffnete am Freitag die diesjährigen Dampfloktage, mit Gästen aus Wirtschaft, Verkehr und Politik. Zahlreiche Dampf-, Diesel- und Elektroloks- und Triebzüge wurden ausgestellt. Am Abend fand außerdem wieder eine Fotoparade statt.

Im ehemaligen "Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt / Eisenbahnmuseum Dresden" befindet sich einer von zwei Lokschuppen mit Drehscheibe auf dem Festgelände. Hier wurden 12 Dampfloks und 2 Dieselloks ausgestellt. Mehrere Dampfloks kamen aus ihrem Schuppen heraus und ließen sich auf der Drehscheibe dem Publikum zeigen, und eine davon bot Führerstandsmitfahrten an.

       

     

       

Blick von der Nossener Brücke auf das Bahnbetriebswerk, wo man deren Tätigkeiten sehr gut beobachten konnte.

       

In der Außenstelle des Verkehrsmuseums Dresden, geteilt durch eine Schiebebühne, waren 4 Dampfloks, 6 Dieselloks, 2 Elektroloks, 2 Triebwagen und 1 Beiwagen sowie 6 Waggons abgestellt.

       

       

       

       

Vor dem zweiten Lokschuppen mit Drehscheibe waren eine Dampflok und 4 Dieselloks sowie einige Waggons ausgestellt.

       

       

Im Dresdner Hauptbahnhof präsentieren sich 5 Schienenfahrzeuge der Öffentlichkeit, darunter jeweils eine Dampf- und Diesellok sowie zwei Personenwagen.