Der Bahnhof "Leipzig Stötteritz" wurde am 1. Mai 1893 eröffnet und am 24. November 2012 geschlossen. 2011-2013 wurde der Bahnhof
auf die Nordseite verlegt. Die Anlage ist dreigleisig ausgebaut und hat einen Inselbahnsteig mit Sackgleis bis zur Mitte, der über einen
Aufzug und Treppe erreichbar ist. Auf der Nordseite stehen Lärmschutzwände. Bedient wird er von den S-BAHN-Linien 1 und 4 der
S-Bahn Mitteldeutschland im 30-Minuten-Takt, wovon die S 1 hier endet. An der Eisenbahnbrücke besteht Übergang zur TRAM-Linie 4
der Leipziger Verkehrsbetriebe.

       

       

   

zurück zu Bahnanlagen