Der Bahnhof "Leipzig Plagwitz" wurde am 20. Oktober 1873 eröffnet, 2010-2013 umgebaut und befindet sich südlich der Saalfelder Straße und Karl-Heine-Straße sowie gegenüber der Spinnerei. Die Anlage ist zweigleisig ausgebaut und hat zwei Außenbahnsteige, die westlich über eine Treppe und Aufzug und östlich über eine Treppe und Rampe erreichbar ist. Am landwärtigen Bahnsteig wurde eine Fläche für ein geplantes drittes Gleis freigehalten. Seitlich stehen Lärmschutzwände, die mit Graffitis gestaltet worden. Am stadtwärtigen Bahnsteig besteht Zugang zur Endhaltestelle der TRAM-Linie 14 und den BUS-Linien 60 und 80. Bedient wird er von der S-BAHN-Linie 1 im 30-Minuten-Takt und den ZÜGEN der Erfurter Bahn, Linien EBx 12 und EB 22, jeweils im 60-Minuten-Takt.