Der "Bahnhof Leipzig Gohlis" wurde am 1. April 1894 als "Bahnhof Gohlis-Eutritzsch" als Doppelbahnhof eröffnet. Denn, etwas höher befindet sich ein zweiter Bahnsteig - beide Anlagen sind jedoch nicht miteinander verbunden. Am 1. Juni 1992 wurde der Bahnhof in "Leipzig-Gohlis" umbenannt. In den Bögen des Viadukts befindet sich ein Lebensmittel- und Getränkemarkt. Bedient wird er von der S-BAHN-Linie 1 im 30-Minuten-Takt und der RB-Linie 125 im 60-Minuten-Takt. Unter der Eisenbahnbrücke besteht Übergang zur TRAM-Linie 12.